· 

Fotokurs Blickwinkel im botanischen Garten 2017

Im achtwöchigen Fotokurs "Blickwinkel" gehört ein Ausflug in den botanischen Garten mittlerweile dazu. Für jeden Teilnehmer gibt es hier zahlreiche Motive. Das Licht war perfekt im Herbst zur Kurszeit um 17:00 Uhr. Die Sonne stand schon tiefer und es schmeichelte allen Motiven. Wie in allen Kurseinheiten zuvor kamen wir nicht weit, zu schön die Motive nahe dem Eingang. Da wir bis zur Schließzeit um 18:00 Uhr auch nur eine Stunde hatten, kam das ganz recht.

Motto dieser Kurseinheit: Mit dem Gegenlicht arbeiten und der Schärfentiefe - ein wunderbares Zusammenspiel. Zum Ende konnte ich an der kreativen Truppe mein Spiel mit der Sonne ausprobieren. Bilder mit einer besonderen Wirkung und einem besonderen Zauber. Wenn ich mit dem Sinn für das Lichtspiel auch meine Teilnehmer begeistern kann, dann bin ich mehr als zu frieden. Anstecken mit meiner Begeisterung für die Fotografie, die Lichtmalerei und den Blick auf alltägliche Anblicke neu zu richten. Oder das vergessene Blümchen am Wegesrand neu zu entdecken und der Blütenpracht ein Sonnenkleid einzuhauchen.

 

Ruck zuck war die Stunde um und wir setzten unseren Kurs Richtung Stadthafen weiter fort. Hier gab es Zäune, die wir im Bild durch Unschärfe verschwinden lassen konnten oder wir setzten die Kanten vom Trafohäuschen als Einrahmung in die Unschärfe. Der Phantasie neue Pulse geben und an jedem Ort ein oder mehrere Motive finden. Das Auge schulen - neue Blickwinkel entdecken! Das ist für mich die Fotoschule, ein Fotokurs mit meiner Handschrift.

 

Das Topmodel der Küste begegnete mir noch auf meinem Rückweg, entlang im Stadthafen. Zu schön war der Tag, um einfach die Strasse zu nehmen. Danke an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ich freue mich immer wieder hier berichten zu dürfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0