· 

Auf Abwegen im Fotokurs.

Ein graues Herbstwetter im Fotokurs hat einen Vorteil, nicht auf den ersten Blick, aber beim zweiten Klick. Meine Teilnehmer waren etwas skeptisch was wir heute überhaupt ablichten wollen. Für mich ist so ein "langweiliges" Wetter die beste Sehschule. Genauer hinschauen und Details raus picken, für Bilder mit speziellen Look. Der Fotograf muss sich mit seiner Kreativität und Kamera beschäftigen. Somit kann er wunderbare Motive einfangen. Wir haben bevorzugt mit der Schärfentiefe, also der Blende gearbeitet. Pünktlich zum Ende der Einheit fing es an zu regnen, perfektes Timing würde ich sagen. 

Vorher waren wir an einer Eisenbahnbrücke, ein besonderes Motiv mit "Kommunen" Flair. Ich bin dankbar wohin mich auch meine Teilnehmer führen. Es gibt immer wieder was zu entdecken und das unweit von meinem Studio. 

In der Gruppe unterwegs zu sein, neue Orte entdecken und andere Blickwinkel  - das ist ein Fotokurs wie meine Teilnehmer/innen und ich ihn mögen. Vielen Dank!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0